Kriebethal
Sie sind hier: Startseite » Kriebethal » Literatur

Literatur

Kriebethal und seine reizvolle Umgebung


Herausgeber


Otto Eckhardt, Kriebethal

Druck

Seidel, Waldheim

Erläuterung

Ein Prospekt vom Besitzer des Gasthofes Kriebethal, der für seinen Ort und die Umgebung kräftig die Werbetrommel rührt und für seine Gaststätte wirbt.

Die Geschichte vom geraubten Sonnenstrahl


Herausgeber


Christdore Langnickel

Erläuterung

Enthält eine 1944 auf Papier herausgebrachte Kurzgeschichte mit Zeichnungen.

Neues aus Wald und Flur


Herausgeber


Susanne Haymann & Hildegard Hille

Erläuterung

Noch 1944 auf Papier von den Kindergärtnerinnen des Kindergartens herausgebrachte Kurzgeschichten mit Zeichnungen.

Gemeindeordnung


Herausgeber


Gemeinde Kriebstein

Erläuterung

Ein Heft in A5 Größe, welches die Gemeindeordnung Kriebethal enthält.

100 Jahre FFW Papierfabrik Kriebstein


Herausgeber


VEB Papierfabrik Kriebstein

Erläuterung

In diesem Heft wird über die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Kriebethal von Ihren Anfängen bis 1973 berichtet.

450 Jahre Kriebethal


Herausgeber


Gemeinde Kriebstein

Erläuterung

Ein A5 Heft zum 450jährigen Bestehen des Ortes Kriebethal. Es enthält die Geschichte des Ortes Kriebethal.

Verliebt - Verlobt - Republik- Flüchtig


Herausgeber


Engelsdorfer Verlag

Erscheinungsdatum März 2005

Autorin

Margrit Storl

Erläuterung

Ein Buch über die Lebensgeschichte einer ehemaligen Kriebethalerin.

Erinnerungsblätter an den 15.03.1881


Herausgeber


Albert Niethammer, 15.03.1906

Erläuterung

Ein Buch was auf die Ereignisse vor 25 Jahren zurück blickt. Es ist auf Kriebsteiner Papier gedruckt und seinen Kindern gewidmet.

Festschrift zum 50jährigen Bestehen


Herausgeber


Firma Kübler & Niethammer, 15.03.1906

Erläuterung

Sehr interessantes Buch über die Firma. Sehr genau wird auf die Geschichte des Betriebes und des Ortes Kriebethal eingegangen. Die Entstehung und Entwicklung beider hängt sehr eng zusammen. Zusätzlich gibt es eine Grundbuchauskunft in Form einer Skizze über das Immobilienvermögen der Firma, sowie zahlreiche Bilder.

Enkellieder


Herausgeber


Dr. Konrad Niethammer

Erläuterung

folgt

Papier aus Kriebstein


Herausgeber


Firma Kübler & Niethammer, 1956

Erläuterung

Kurzer Überblick über die Geschichte der Firma, berichtet aus dem westlichen Teil Deutschlands, wo die Firma neu gegründet wurde, auf Grund der politischen Situation.

Findbuch Kübler & Niethammer

Findbuch Kübler & Niethammer: Papierfabrik Kriebstein 1823-1948

Herausgeber


Sächsisches Wirtschaftsarchiv e.V. ; 17.11.2009

Erläuterung

Der Bestand der Papierfabrik Kübler & Niethammer aus Kriebstein, die 1856 durch Albert Niethammer und Fritz Kübler an der Zschopau gegründet wurde, gehört zu den bedeutendsten Überlieferungen, die sich im Sächsischen Wirtschaftsarchiv e.V. (SWA) befinden. Der Bestand dokumentiert relativ geschlossen das wirtschaftliche, politische und soziale Wirken einer Unternehmerfamilie, das weit über die Region und Sachsen hinaus reicht. Vor allem die überregionale Bedeutung war Anlass, dass gerade dieses Findbuch als erster Band in der Veröffentlichungsreihe B des SWA erscheint

Unternehmenskultur im Industriedorf

Unternehmenskultur im Industriedorf: Die Papierfabriken Kübler & Niethammer in Sachsen (1856–1956)

Herausgeber

Leipziger Uni-Verlag; 11.12.2015

Autor

Swen Steinberg

Erläuterung

Kulturwissenschaftliche Ansätze in der modernen Unternehmensgeschichtsschreibung widmen sich vor allem den innerbetrieblichen ideellen und sozialen Zusammenhängen. Untersucht werden die Grundlagen und die Verbreitung von Werten und Normen wie auch deren Wahrnehmung und Wandel. Bislang standen dabei zumeist Betriebe in Groß- oder Kleinstädten im Zentrum des Interesses. Die für die mittel- und süddeutsche Industrialisierung überaus typische Siedlungsform des Industriedorfs war dagegen kaum Gegenstand der wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Forschung. Hier setzt die vorliegende Studie an und untersucht die Spezifik der Unternehmenskultur im Industriedorf Kriebethal am Beispiel der Papierfabriken Kübler & Niethammer, die bereits vor 1914 das größte in Privatbesitz befindliche Papierunternehmen des Deutschen Reiches waren und gleichzeitig für zahlreiche andere Unternehmen im ‚Hauptpapierland‘ Sachsen stehen.
Die Geschichte des Familienunternehmens und die in ihm entwickelte und praktizierte Unternehmenskultur werden für die Zeit von 1856 bis 1956 auf verschiedenen Ebenen vorgestellt: von der Sozialisation und den Wertvorstellungen der Unternehmerfamilie über die davon abgeleitete Organisation der Betriebe bis hin zu den Vermittlungsinstanzen des unternehmerischen Wertehorizonts etwa in Gestalt der betrieblichen Sozialpolitik. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Faktoren Religion und Politik. Die Untersuchung fokussiert die Papierfabriken Kübler & Niethammer allerdings nicht als geschlossenen Raum, vielmehr wird auch deren Einbettung in das lokale Arrangement analysiert. Auf diese Weise können Sozial- und Umweltkonflikte mit den ansässigen Adligen oder die Bedeutung der kulturhistorischen Wahrnehmung der Region im Kontext der Heimatschutzbewegung aufgezeigt werden.

Zum 1. Mai 1937!

Dieses ist die 2. Ausgabe, die anlässlich zum 1. Mai heraus gegeben wird. Sie enthält Berichte über ein Jahr der Firma.









Zum 1. Mai 1938

Dieses ist die 3. Ausgabe, die anlässlich zum 1. Mai heraus gegeben wird. Sie enthält Berichte über ein Jahr der Firma.










Zum 1. Mai 1939

Dieses ist die 4. Ausgabe, die anlässlich zum 1. Mai heraus gegeben wird. Sie enthält Berichte über ein Jahr der Firma.







Gibt es weitere Ausgaben? Dringend zu kaufen gesucht!

Kriebsteiner Glocke Nr. 1

Dieses ist die Werkzeitschrift der Betriebsgemeinschaft Kübler & Niethammer.
Ihre Name verdankt sie dem einschmelzen der Glocke, die am 10.01. 1942 das letzte Mal zur Arbeit geläutet hat.

Die Nr. 1 wird zum 15.03.1943 herausgegeben und beinhaltet Jubilare, verstorbene Mitarbeiter, einen Sozial- und Wirtschaftsbericht.




Kriebsteiner Glocke Nr. 2

Im Dezember 1943 wird die Nummer 2 der Kriebsteiner Glocke heraus gegeben.
Sie enthält unter anderem zahlreich abgedruckte Briefe mit Grüßen und Wünschen.









Kriebsteiner Glocke Nr. 3

Im März 1944 erscheint Nummer 3. Sie enthält wieder Berichte über die Firma Kübler & Niethammer.











Wer weiß ob es noch eine Nummer 4 gab?

Broschüre Kübler & Niethammer

Diese Broschüre in A3 Format beschreibt alle sozialen Einrichtungen der Firma Kübler & Niethammer, Kriebstein.

60 Jahre Kindergarten

Eine Broschüre, die extra zum 60jährigen Bestehen des Kindergarten herausgegeben wird. Zum Teil findet sich der gleiche Inhalt in der Werkzeitschrift "Zum 1. Mai 1939".